elektronisches Abfallnachweisverfahren [eANV]

Bei gefährlichen Abfällen sind wir Ihr Dienstleister für Ihr Unternehmen

Seit dem 01.04.2010 ist das elektronische Abfallnachweisverfahren [eANV] für gefährliche Abfälle zwingend vorgeschrieben. Die komplette Logistikkette muss entsprechend der gesetzlich vorgeschriebenen Nachweisführung elektronisch dokumentiert und überwacht werden.

Wir übernehmen als Bevollmächtigte für Sie als Abfallerzeuger die komplette Abwicklung des elektronischen Abfallnachweisverfahrens für Ihre gefährlichen Abfälle.

Gerne stehen wir für weitere Informationen zur Verfügung. Nutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns ein E-Mail an post@en-viron.de.

Überflutungsnachweis nach DIN 1986-100

Sinnflutartige Starkregenereignisse können nicht immer vollständig von der Kanalisation oder angrenzender Gewässer aufgenommen werden, so dass es zu Überflutungen von Gelände, Straßen und Gebäuden kommen kann. Hiergegen muss sich der Eigentümer des Grundstückes durch fachgerechte Planung schützen. Immense Regenwassermengen können auf der Fläche eines Grundstückes durch Hochborde oder Mulden oder durch Sonderbauwerke (z. B. Stauraumkanäle oder Regenwasserrückhaltebecken) temporär zurück gehalten werden. Immer muss auf eine unschädliche Überflutung des eigenen und angrenzender Grundstücke geachtet werden.

Zur Genehmigung des Entwässerungsantrages ist für Grundstücke über 800 m² abflusswirksame Fläche ein Überflutungsnachweis gemäß DIN 1986-100 verpflichtend
vorzulegen.

Gerne übernehmen wir für Ihr Vorhaben die erforderliche Nachweisführung. Bei Interesse können Sie über unser Kontaktformular oder per E-Mail an post@en-viron.de Kontakt mit uns aufnehmen. Wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten und uns mit Ihnen in Verbindung setzen.